Auf dieser Seite berichten wir nur von ganz aktuellen Ereignissen. Weitere Ereignisse des aktuellen Schuljahres sind monatlich abgelegt. Ereignisse vergangener Schuljahre finden sich auf der Seite "Schulleben".

 

September 2018

Gemeinsam mit ihren Paten machten sich die Erstklässler auf, die Schule zu erkunden. Anhand von Fotos galt es, den entsprechenden Ort in der Schule und auf dem Schulhof aufsuchen. Hier fanden die Kinder jeweils Buchstaben, die sie zum Lösungssatz zusammensetzten.

Am Ende waren praktisch alle Sieger! Nachdem die dritten und vierten Schuljahre das Schul-Fußballturnier gespielt hatten, gab es Gewinner aus allen vier teilnehmenden Klassen. Zuerst traten die Drittklässler gegeneinander an. Es siegten die Mädchen der Klasse 3a sowie die Jungen der Klasse 3b. Im 4. Schuljahr setzten sich die Jungen der 4a und die Mädchen der 4b durch. Wir freuen uns nun schon auf das Turnier der Oelder Grundschulen in der kommenden Woche!

August 2018

38 neue Erstklässler wurden an der Lambertus-Schule aufgenommen. Die Patenklassen 4a und 4b begrüßten die Schulanfänger zunächst mit dem Lied Schön, dass ihr heut bei uns seid. Auch Schulleiterin Claudia Lutterbeck hieß die die Schulanfänger sowie deren Familien herzlich willkommen. Nach dem Theaterstück Lucy Lustig kommt zur Schule der Klasse 4b begleiteten die Paten die Schulneulinge zu ihrer ersten Schulstunde.

Juli 2018

Der letzte Schultag startete mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Heilig-Kreuz-Kirche. Mit einem „Koffer der Erinnerungen" blickten die Viertklässler dankbar auf ihre Grundschulzeit zurück.

Während der Verabschiedung im Lambertushaus erhielten die Kinder der 4. Klassen zunächst ihr Sportabzeichen. Außerdem hatten beide Klassen jeweils ein persönliches Lied für ihre Klassenleitungen vorbereitet. Auch von Frau Vilbusch mussten wir uns verabschieden, die nach den Sommerferien eine Stelle in Bokel antritt.

Die beiden dritten Klassen absolvierten die Burgrallye. Sie erfuhren dabei spannende und interessante Dinge über Stromberg. Die Kinder haben sich dabei in Kleingruppen auf Spurensuche rund um die ehemalige Burg bis hinunter zur Alten Vikarie gemacht. Am Schluss erhielt jedes Kind eine Urkunde.

Gesunde Ernährung und körperliche Fitness standen heute beim fit4future-Aktionstag im Mittelpunkt.

Die Kinder arbeiteten beim Dosenwerfen, Sackhüpfen, Zahlensuchspiel und beim Stacking an ihrer körperlichen und geistigen Fitness. Bei einem Ernährungs- und Zuckerquiz erfuhren die Kinder einiges zum Thema Gesunde Ernährung.

Frau Schepers vom RVM besuchte wieder unsere Schule, um mit den Viertklässlern das richtige Verhalten beim Busfahren zu besprechen und dieses während einer kurzen "Spritztour" zu erproben. Beeindruckt zeigten sich die Kinder vom Bremstest, der ihnen zeigte, wie viele Kräfte schon bei einer geringen Geschwindigkeit von 20 km/h wirken.

Kürzlich fand das alljährliche Lotsenfest der Lambertus-Schule bei schönem Sommerwetter auf dem Schulhof statt. Zunächst wurden drei neue Lotsen durch die Polizeihauptkommissarin Carola Krewerth von der Abteilung Verkehrsunfallprävention in den Dienst als Verkehrshelfer eingeführt. Dies sind Verena und Sebastian Berens und Daniela Claas. Sie erhielten die komplette Ausstattung in Form von Westen, Kappen und Kellen. Schulleiterin Claudia Lutterbeck bedankte sich bei den neuen Lotsen für ihr Engagement. In diesem Jahr schied kein Lotse aus dem aktiven Dienst aus, was für die Erstellung des neuen Lotsenplans sehr erfreulich ist. Trotzdem ist die Erstellung eines Lotsenplans immer wieder eine Herausforderung, da leider immer weniger Eltern Zeit finden, sich für diese Verkehrshelferarbeit zu engagieren. Frau Lutterbeck bedankte sich auch im Namen von Frau Krewerth und Frau Wennekers von der Schulpflegeschaft für den stets zuverlässigen und verantwortungsvollen Dienst, den die Eltern bei jedem Wetter ausführen. Besonders dankte sie den Eltern, die häufige Dienste übernehmen. Ohne dieses Engagement wäre kein Plan möglich. Außerdem wurde im Rahmen des Lotsenfestes Dirk Möller verabschiedet, der in den letzten sechs Jahren zuverlässig den Rasen im Schulgarten gemäht hat. Zum Abschluss konnten sich alle Beteiligten bei leckeren Salaten und gegrillten Würstchen stärken.

 

Unsere künftigen Erstklässler besuchten uns in der Schule. Zunächst wurden sie von den Klassen 2b, 3a und 3b musikalisch begrüßt. Anschließend lernten sie ihre Paten kennen, erlebten eine Schulstunde mit einem 1. Schuljahr sowie eine Sportstunde zusammen mit den Drittklässlern.

Momo ist ein nettes Mädchen, das in einem Theater lebt. Beppo der Straßenkehrer hatte es eines Tages in dem Theater entdeckt und fragte: „Wie heißt du?" Und sie antwortete: „Momo."

(Emilia)

 

Auch die Lambertus-Schüler entdeckten Momo bei ihrem diesjährigen Besuch der Burgbühne. Kinder der Klasse 3b berichten:

 

Wir waren mit der Schule bei der Burgbühne. Wir waren in den ersten zwei Stunden in der Klasse. Um 9.45 Uhr sind wir losgegangen und haben dort schöne Schattenplätze bekommen. Dann ging es endlich los, als Momo in den Ort kam und Beppo Straßenkehrer. Dann kamen die Grauen Herren. Das war superspannend. Doch irgendwann muss das Stück ja zu Ende sein. Das fand ich schade, aber das Stück war super-super-schön. Dann sind wir wieder zur Schule gegangen. (Emma)

 

Bei Momo hat mir Momo sehr gut gefallen, Beppo der Straßenkehrer auch. Aber Momo war etwas ganz, ganz, ganz Besonderes. Sie half Leuten sehr gern. Am liebsten ihren Freunden. Doch es war nicht immer nur Frieden. Es gab noch die bösen Grauen Herren. Sie machten Menschen böse. Sie hatten immer ihre Rauchzigarren dabei. Egal, wo sie hingingen, sie hatten ihre Zigarren dabei. Ich fand das gemein, als sie sich aufgestellt haben und diejenigen mit ungeraden Zahlen rausgeschmissen werden sollten. Doch Momo besiegte die grauen Herren. Am Ende wurde alles wieder normal und Momo lebte glücklich bei ihren Freunden.

(Elma)

 

Mir hat an der Geschichte gefallen, dass Momo Freunde gefunden hat.

(Patrycja)

Zu einem ungewöhnlichen Termin, nämlich zu Beginn des neuen Monats, fand der Monatsabschluss des vergangenen Monats statt. Letzte Woche nämlich war das Lambertus-Haus durch die „Momo-Workshops" belegt, so dass wir erst heute den Monatsabschluss Juni feiern konnten.

Lange hatten sie geprobt und ihrem Auftritt entgegengefiebert, nun konnten die Kinder der Akrobatik-AG zeigen, was sie alles im vergangenen Halbjahr erarbeitet hatten. Anschließend präsentierte die Klasse 3a ihre Gambol-Jump Choreographien.

Nach den Glückwünschen an die Geburtstagskinder erfrischte uns die Klasse 2b mit einem Regenlied, begleitet von Glockenspiel und Orff-Instrumenten.

Juni 2018

Mitzubringen: ein Besen, ein Blatt Papier und eine leere Rolle Klopapier! Die Lambertus-Schüler waren sehr gespannt, wozu sie diese Dinge beim „Momo-Workshop" gebrauchen würden. Jede Klasse war an einem Schulvormittag eingeladen, das aktuelle Kinderstück der Burgbühne Stromberg kennenzulernen und in die Welt von Momo einzutauchen. Henrike Bruns und Anna Herzog bereiteten den Kindern kurzweilige Stunden und weckten große Neugier auf die Theateraufführung, die wir am 03.07. besuchen werden.

Die Kinder malten Momo im Amphitheater (dafür das Blatt Papier!) und lernten Beppo, den Straßenkehrer kennen. Mit dem mitgebrachten Besen übten sie in Kleingruppen eine eigene Choreograhie zum Fegen ein. Mit Hilfe von vielen Hüten verwandelten sich die Kinder in „graue Herren" und bastelten passend dazu aus ihrer Klopapierrolle eine Zigarre. In Standbildern positionierten sie sich als Gruppen von grauen Herren und stellten dabei eine eindrucksvolle Mimik unter Beweis. Da Zeit im Stück eine wichtige Rolle spielt, hatten die Kinder noch die schwierige Aufgabe, eine Stundenuhr darzustellen. Jedes Kind überlegte sich dazu eine entsprechende Bewegung und ein passendes Geräusch.

Abgerundet wurde der Vormittag durch kurze Vorlese-Passagen aus Momo und kleinen Spontan-Theatersequenzen.

Unter dem Motto "1, 2, 3, Bühne frei! Spiel, Spaß und Musik sind dabei." fand das diesjährige Schulfest statt. 

Es wurde gesungen, Theater gespielt, gegessen, gebastelt, gehüpft, gerutscht und gespielt.

Es war ein schöner und gelungener Tag!

Vielen Dank an alle, die diesen Tag möglich gemacht haben!

Die Lambertus-Schule hat eine Bushaltestelle!

Die Busse der Firma Willebrand halten nun immer parallel zum Schulgebäude und nicht mehr vor dem Schwimmbad. Ab Dienstag, 19.06.2018 werden alle Buskinder dort aus- und einsteigen.

 

Für alle Eltern: Bitte beachten Sie das Halteverbot im Zusammenhang mit dieser Haltestelle!

 

Bild: R. Luster-Haggeney

Wieder einmal sportlich unterwegs waren zahlreiche Lambertus-Schüler. Beim Oelder Citylauf gingen sie bei hochsommerlichen Temperaturen an den Start. Herausragende Leistungen zeigten Luisa Ostberg (1a), Raman Hussein (3b) und Nina Hegemann (4b), die für ihre tollen Platzierungen Medaillen in Gold, Silber und Bronze entgegennehmen konnten.

"Du bist jetzt Rektorin....", schallte es heute durch das Lambertushaus. Claudia Lutterbeck wurde heute offiziell im Rahmen einer Feierstunde als Rektorin der Lambertus-Schule eingeführt.

Die Kinder der Lambertus-Schule untermalten das Programm musikalisch und sportlich. Als Abschluss schallte das neue Schullied durch das Lambertushaus.

Herzlichen Glückwunsch an Frau Lutterbeck!

 

 

 

 

 

Sportlich ging es beim diesjährigen Sportfest am 07.06. zu. Bei bestem Wetter zeigten die Kinder und auch einige Lehrer ihr Können beim Weitsprung, Weitwurf, Sprint und dem 800m-Lauf.