Auf dieser Seite berichten wir nur von ganz aktuellen Ereignissen. Weitere Ereignisse des aktuellen Schuljahres sind monatlich abgelegt. Ereignisse vergangener Schuljahre finden sich auf der Seite "Schulleben".

 

Oktober 2017

Mit geschlossenen Augen in einer Schlange durch den Wald gehen - eine naturnahe Projekteinheit nach der Idee des Flow-Learnig von Joseph Cornell erlebten die Schüler der Klasse 3b im Kreuzbusch. Vier Studierende des Elisabeth-Lüders-Berufskollegs begleiteten die Kinder in den Wald. Auch die weiteren naturpädagogischen Angebote wie das Erstellen einer Farbpalette mit Naturalien weckten das Interesse der Kinder am Lebensraum Wald.

September 2017

Auf Klassenfahrt in die Jugendherberge Detmold begaben sich in der Zeit vom 27. bis 29.09.2017 die Klassen 4a und 4b. Erste Station war Paderborn, anschließend ging es zu den Externsteinen.

Mit Eifer und großer Freude lernten die Erstklässler mit ihren Paten im Rahmen einer Rallye unsere Schule kennen. Insgesamt mussten 31 Bilder den entsprechenden Orten zugeordnet werden. Zum Schluss ergab sich bei allen das Lösungswort: "Mein Pate hilft mir auch in den Pausen".

Überwältigend war die Resonanz beim Treffen aktiver und zukünftiger Pausenengel. Kollege Ralf Troschka stellte die Aufgaben der Pausenengel vor, die Kollegin Britta Meyer wird die Ausbildung der Pausenengel leiten.

In ihrer 1. Sitzung des Schüler-parlaments trafen sich die gewählten Klassensprecherinnen und Klassen-sprecher mit Frau Schramm und Herrn Grünebaum, um sich über Probleme auf dem Schulhof und bei der Spielzeugausleihe sowie Aktionen und Termine im aktuellen Schuljahr auszutauschen. Bei der Wahl zur Schülersprecherin setzte sich Luisa durch, in einer Stichwahl wurde Konstantin zum stellvertretenden Schülersprecher gewählt.

Verbindungslehrerin Marion Schramm mit den Mitgliedern des Schülerparlaments.

Das Wetter hätte schöner sein können, der Fenger-Cup -das Fußballturnier für die Oelder Grundschulen- war dennoch wieder ein tolles Erlebnis. Sogar Bürgermeister Knop schaute sich einige Spiele an und nahm die Siegerehrung vor. Unsere Kinder schnitten sehr gut ab: die Jungen erreichten einen dritten, die Mädchen sogar einen 2. Platz.

In der Schulpflegschaftssitzung am Dienstag, 20.09.2017, wurde Svenja Wennekers (rechts) zur neuen Vorsitzenden gewählt.

Ihre Vertreterin ist Daniela Hiegemann. Beide wurden auch in die Schulkonferenz gewählt.

Dritte Vertreterin der Eltern in der Schulkonferenz ist Nadja Druffel.

Um die neuen Erstklässler im Straßenverkehr besser zu schützen, überreichte ihnen Polizeihauptkommissar Peter Gehrmann die Sichtschutzwesten des ADAC. Die Westen fallen schon bei normalen Lichtverhältnissen auf, besondere Wirkung aber zeigen sie in der Dunkelheit.

Die Stromberger Burgbühne wird im nächsten Jahr als Familienstück "Momo" aufführen. Regisseur Hendrik Becker besuchte am Montag, 18.09.2017, unsere Klassen, um das Stück vorzustellen und dafür zu werben, dass Kinder aktiv mitspielen.

Zahlreiche Kinder unserer Schule eröffneten am Samstag, 09.09.2017, mit dem Lied "Wenn die Pflaume nicht wär" das Pflaumenfest in Stromberg. Die Musiklehrerin Steffi Gerhards hatte zu einem bekannten Lied von Reinhard Horn einen neuen Text über die Pflaume geschrieben.

Am Donnerstag, 07.09.2017, fand die Verkehrsunterweisung der neuen Erstklässler statt. Die Hauptkommissare Carola Krewert und Peter Gehrmann begleiteten die Kinder auf ausgewählten Strecken ihres Schulweges und gaben ihnen wertvolle Tipps für das richtige Verhalten im Straßenverkehr.

August 2017

Mit dem Lied "Welcome" und einem Theaterstück über einen Löwen, der nicht schreiben konnte, wurden die 47 neuen Erstklässler von Schulleiter Franz-Josef Grünebaum, den Klassenlehrerinnen Jutta Düsterwald und Brigitta Feder sowie den Patinnen und Paten herzlich im Lambertushaus begrüßt. Die Eltern der vierten Klassen bewirteten die Eltern und Gäste, während die Kinder ihre erste Schulstunde besuchten.

In den Sommerferien hat sich Einiges im Verwaltungsgebäude verändert. Der PC-Raum, das Sekretariat und das Schulleiterzimmer erhielten neue Fenster, Böden, Decken, Anstriche und Möbel. Das Lehrerzimmer bekam einen neuen größeren Schrank. Ausgetauscht wurden die bisherigen Rechner im PC-Raum. Wir verfügen jetzt über 24 Laptops. Wir danken dem Schulträger, der Architektin Frau Fahrendorf und allen Handwerkern für die zügige Renovierung innerhalb von 6 Wochen.