Auf dieser Seite berichten wir nur von ganz aktuellen Ereignissen. Weitere Ereignisse des aktuellen Schuljahres sind monatlich abgelegt. Ereignisse vergangener Schuljahre finden sich auf der Seite "Schulleben".

 

Juli 2019

Abschied nehmen hieß es heute von unseren Viertklässlern. Die Feierlichkeiten begannen mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Heilig-Kreuz-Kirche. Der Abschlussgottesdienst stand unter dem Thema „Und so gehen wir unseren Weg". Die Kinder der beiden vierten Klassen hatten dazu in Anlehnung an das Bild „Der große Weg" von Friedensreich Hundertwasser ein eigenes Wegbild gestaltet und im Gottesdienst das Bild als Weg in der Grundschule gedeutet.

Anschließend ging es im Lambertus-Haus weiter. Nach dem Auftaktlied "Wir verlassen diese Insel", welches beide 4. Schuljahre gemeinsam sangen, erinnerte die Klasse 4a in ihrer Darbietung von "Spuren" an ihre eigenen Spuren, die sie an der Lambertus-Schule hinterlassen haben. Nach einer Akrobatikvorführung der Klasse 4b folgten die Abschiedslieder für die beiden Klassenlehrerinnen, bevor alle Abschlussschüler in einer Powerpoint präsentiert wurden. Schließlich ging es nach einem gemeinsamen Abschiedslied für alle Kinder in die Sommerferien.

Lotsenfest an der Stromberger Lambertus-Schule

 

Gemeinsam mit Polizeihauptkommissarin Carola Krewerth und Werner Schweck, Geschäftsführer der Verkehrswacht im Kreis Warendorf, feierte die Lambertus-Schule ihren diesjährigen Verkehrshelfertag. Claudia Lutterbeck, Rektorin der Stromberger Grundschule, hieß alle Gäste der Veranstaltung willkommen. Seit 30 Jahren gibt es bereits Verkehrshelfer in Stromberg, die täglich für Sicherheit im Straßenverkehr sorgen. Mehr als 200 Personen ließen sich in diesen Jahren für dieses Ehrenamt gewinnen. Besonders freute sich Claudia Lutterbeck über drei neue Lotsen, die an diesem Nachmittag von Carola Krewerth auf ihre neue Aufgabe vorbereitet wurden. Künftig unterstützen Britta Schneemann, Lutz Hegemann und Bianca Müller die Verkehrshelfer. „Es ist unglaublich: Da setzen sich Menschen in ihrer Freizeit freiwillig und ohne finanziellen Vorteil für die Allgemeinheit ein – und das bei Wind und Wetter!“, lobte Werner Schweck das Engagement der ehrenamtlichen Verkehrshelfer. Auch Claudia Lutterbeck bedankte sich auch im Namen der Schulpflegschaftsvorsitzenden Svenja Wennekers bei allen engagierten Eltern für den Lotsendienst. Nach mehrjähriger Tätigkeit schieden Oksana Becker, Sylvia Dust, Barbara Grote, Regina Kanther und Nicole Kottenstede aus dem Lotsendienst aus. Nach den Ehrungen der langjährigen Lotsinnen durch Werner Schweck und Claudia Lutterbeck klang der Abend in geselliger Runde aus.

 

Das Foto zeigt die aktiven und ehemaligen Verkehrshelfer gemeinsam mit Frau Krewerth, Frau Lutterbeck und Herrn Schweck.

 

Und dann flog Anton durch den ganzen Bus! Zum Glück ist Anton kein Schulkind, sondern ein 5l-Kanister, den Susanne Schepers von der RVM-Busschule mitgebracht hatte. Eindrucksvoll erlebten unsere Viertklässler, was bei einer Vollbremsung eines Busses passieren kann. Da alle Schüler ihre weiterführende Schule künftig mit dem Bus erreichen werden, bot sich dieses Bussicherheitstraining an. So wurden die Kinder auf mögliche Gefahrensituationen beim Busfahren, Ein- und Aussteigen aufmerksam gemacht.

Am Mittwoch besuchten uns unsere künftigen Erstklässler. Zunächst wurden sie von ihren Paten aus den 3. Schuljahren mit einem Lied begrüßt. Anschließend erlebten die Schulneulinge eine Unterrichtsstunde in den Klassen 1a und 1b mit. Gemeinsam mit ihren Paten ging es außerdem in die Sporthalle, wo Spiele mit dem Schwungtuch auf dem Programm standen.

Juni 2019

Bei herrlichem Sommerwetter fand unser Monatsabschluss diesmal draußen statt.

Zunächst wurden die Geburtstagskinder des Monats Juni noch einmal gefeiert.

Anschließend standen zwei sportliche Ehrungen auf dem Programm: Alina, Erik, Finn, Fynn und Mirko bekamen einen Urkunde für ihre erfolgreiche Teilnahme am Oelder Triathlon. Danach wurden allen Viertklässlern ihre Sportabzeichen verliehen. Unser Bild zeigt alle Kinder, die das Sportabzeichen in Silber erlangt haben. Herzlichen Glückwunsch!

Information zu Onlinespielen

In den Pausenzeiten und bei Klassengesprächen nimmt das pädagogische Personal der Schule unter den Kindern sehr häufig die Beschäftigung mit dem Onlinespiel „Fortnite“ wahr. Immer ungeduldiger werden die neuen Updates von vielen Kindern erwartet. Erstaunlich ist, dass unsere Kinder Verhaltensweisen aus dem Spiel nicht mehr nur einfach nachspielen.

 

Besonders bei Mannschaftsspielen im Sportunterricht oder im freien Pausenspiel stellen sich Kinder als Sieger über die Verlierer und provozieren sich teilweise gegenseitig mit „Siegestänzen“ aus dem Computerspiel. Gerangel an der Klassentür oder im Treppenhaus werden leider wieder häufiger. „Erster“ zu sein, keine Rücksichtnahme gegenüber schwächeren oder kleineren Mitmenschen zu zeigen und Überlegenheit zu demonstrieren sind immer öfters belastende Momente für das Lernklima unserer Schulgemeinschaft.

 

Wir haben als Schulgemeinschaft ein großes Interesse daran, diesen Verhaltensweisen und Entwicklungen entgegenzuwirken und bauen dabei – wie immer – auf Ihre Unterstützung. Wenn Sie sich weiter informieren möchten, finden Sie Informationen unter

 

www.usk.de/service/informationen-der-usk-zu-fortnite-battle-royale/

 

 

 

www.schau-hin.info

 

 

 

https://www.onlinesucht-ambulanz.de/selbsttest

 

 

 

www.drogenbeauftragte.de

 

 

 

www.internet-abc.de

 

Ausflug der 2. Klassen nach Olderdissen

 

Am Dienstag, den 18. Juni 2019 besuchten die 2. Klassen den Heimat- Tierpark „Olderdissen“ in Bielefeld. Bei einer Führung der Zooschule konnten die Kinder einen Blick hinter die Kulissen der Tierpfleger werfen und die Tiere hautnah erleben. So huschte zum Beispiel ein Rudel Wölfe zur großen Begeisterung blitzschnell vorbei. Die Schüler durften auch einige Tiere selbst füttern und erfuhren viele interessante Informationen zu den Wildtieren. Auch der Streichelzoo mit seinen Schafen und Ziegen war ein beliebter Platz für viele. Anschließend spielten alle noch gemeinsam auf dem schönen Kinderspielplatz mit Rutschen, Schaukeln und tollen Klettergeräten.   

Die Klasse 4a präsentiert beim 1. Oelder Zukunftsfest eine Roboter-Performance. Schauen Sie vorbei!

DFB-Mobil zu Gast an der Lambertus-Schule

 

Eine intensive Qualifizierungsmaßnahme für alle anwesenden Lehrer und OGS-Mitarbeiter und ein tolles Erlebnis für die Klasse 3b: Am 17.06.2019 besuchte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) die Lambertus-Schule in Stromberg. Möglich wurde der Termin durch das Projekt „DFB-Mobil“: Insgesamt sind 30 Mobile in Deutschland unterwegs, wovon allein drei ausschließlich bei Grundschulen und Vereinen des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) Halt machen.

 

Mit diesen Mobilen – bis unter‘s Dach vollgepackten Kleintransportern – fährt der DFB bundesweit bis an die Eingangstür der Vereinsheime und Grundschulen. Ziel des Schulbesuchs ist es, Lehrern direkt und unkompliziert praktische Tipps für das Spielen und Bewegen mit und ohne Ball zu geben.

 

Im Anschluss an die Demo-Stunde in der Halle ging es mit einem Infoblock weiter. Dabei wurde über aktuelle Themen des Schulfußballs, insbesondere über Qualifizierungsangebote und Kooperationsmöglichkeiten für Schulen und Vereine, informiert.

 

„Mit dem DFB-Mobil bieten wir nicht nur unseren Amateurklubs, sondern auch unseren Grundschulen einen außergewöhnlichen Service. Jede Schule kann jährlich besucht werden, um ihre Lehrkräfte kostenlos fortzubilden“, sagt Gundolf Walaschewski, Präsident des FLVW.

 

„Das hat Spaß gemacht!“, so am Schluss auch die einhellige Meinung der Klasse 3b.

 

Viel los war am Wochenende in der Oelder Innenstadt, denn bereits zum 22. Mal wurde hier der Citylauf ausgetragen. Wie in den vergangenen Jahren gingen auch diesmal wieder viele Kinder der Lambertus-Schule an den Start über 750m oder 1500m. Drei Mädchen unserer Schule waren besonders schnell unterwegs: Direkt im 1. Schülerlauf der jüngsten Läuferinnen gab es einen Doppelsieg von Elisa und Lea. Als Drittplazierte konnte auch Luisa eine Medaille bei der Siegerehrung auf der großen Bühne entgegennehmen. Allen Schülerinnen und Schülern einen herzlichen Glückwunsch zu ihren tollen Leistungen!

Eine tolle Stimmung herrschte im Oelder Jahnstadion beim Sportfest der Lambertus-Schule. Je nach Alter absolvierten die Kinder einen 30m- oder 50m-Lauf, (Zonen)Weitsprung und Ballwurf. Zum Abschluss stand noch der 800m-Lauf auf dem Programm. Angefeuert von Mitschülern, Eltern und Lehrern schafften die Kinder gut die beiden Stadionrunden. Am nächsten Tag bekamen alle Kinder eine schuleigene Urkunde mit ihren erbrachten Leistungen. Diese werden auch wieder für das Sportabzeichen gewertet. 

Unser herzliche Dank gilt allen Eltern und Großeltern, die uns bei der Durchführung des Sportfestes unterstützt haben!