Auf dieser Seite berichten wir nur von ganz aktuellen Ereignissen. Aktionen vergangener Schuljahre finden sich auf der Seite "Schulleben".

Ein aktueller Terminplan für das zweite Halbjahr im Schuljahr 2020/2021 ist für Sie hier ebenfalls hinterlegt.

 

14.04.2021: Wechselunterricht ab 19.04.2021

 

Wie ich gerade aus einer Presse-Konferenz der Schul- und Bildungsministerin Frau Gebauer erfahren habe, findet mit Beginn der nächsten Woche ab 19.04.2021 wieder Wechselunterricht statt. In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einem Inzidenzwert von unter 200 findet Wechselunterricht statt. Da der Kreis Warendorf derzeit unter 200 liegt, findet ab Montag, 19.04.2021 Wechselunterricht statt.

 

Mir liegen dazu noch keine schriftlichen Informationen von Seiten des Schulministeriums vor. Sollte es dazu noch Änderungen oder Ergänzungen aus einer zu erwartenden Schulmail geben, melde ich mich selbstverständlich umgehend bei Ihnen.

 

Am 19.04.2021 startet dann die Gruppe A mit dem Präsenzunterricht. Die Gruppe B startet dann am Dienstag, 20.04.2021. Die Gruppeneinteilung ist Ihnen ja bekannt.

 

Die Anmeldungen zur „Notbetreuung“ bzw. zum Besuch der OGS nach den Präsenzunterrichtstagen für den Zeitraum bis Ende April ist bereits vor Ostern erfolgt. Sollten sich noch Änderungen ergeben, melde ich mich zeitnah bei Ihnen. Sollte sich bei Ihnen der Betreuungsbedarf ändern, informieren Sie mich bitte umgehend.

 

Damit alle Kinder am kommenden Montag sinnvoll arbeiten können, schicken Ihnen die Klassenleitungen bis zum Ende dieser Woche Aufgaben oder Arbeitspläne für Montag zu. Am Montag sind nur Aufgaben aus vorhandenen Arbeitsmaterialien zu bearbeiten. So muss niemand am Wochenende Material aus der Schule abholen. Die Kollegen haben die meisten Aufgaben ja bereits über das Aufgabenmodul von IServ erhalten und den Kindern Rückmeldungen gegeben. Geben Sie die Unterrichtsmaterialien dieser Woche Ihren Kindern mit zur Schule.

 

Aktueller Stundenplan

 

Für die nächsten Wochen gilt dann der bereits vor Ostern mitgeteilte Stundenplan.

 

Die Kinder der Klassen 1a und 1b haben montags nun 5 Stunden Unterricht, ansonsten immer 4 Stunden Unterricht. Die Kinder der Klassen 2a und 2b haben montags und dienstags 5 Stunden Unterricht und die anderen drei Tage 4 Stunden Unterricht. Die Klassen 3a und 3b haben täglich 5 Stunden Unterricht. Die Klassen 4a und 4b haben montags 6 Stunden Unterricht und ansonsten 5 Stunden Unterricht. Die genauen Stundenverteilungen haben Ihnen die Klassenleitungen mitgeteilt.

 

Die Busse fahren nun auch wieder nach Plan.

 

Corona-Selbsttests

 

Alle Kinder und Mitarbeiter*innen der Schule müssen sich zweimal wöchentlich selbst testen. Diese Information habe ich Ihnen bereits mitgeteilt. Wir werden die Testungen der Kinder in den Klassen beaufsichtigen und immer montags, dienstags, donnerstags und freitags die jeweilig anwesenden Kinder testen. So ist der Abstand vor allem nach den Wochenenden möglichst gering.

 

ADAC-Turnier

 

Im April/ Mai findet an unserer Schule normalerweise das ADAC-Turnier statt. In diesem Jahr wird es leider aufgrund der Corona-Pandemie nicht als Schulturnier durchgeführt. Wir werden das Turnier klassenintern im Rahmen des Unterrichts im Laufe der nächsten Wochen auf dem Schulhof durchführen. Die Markierungen für die Übungen hat Herr Troschka bereits am Anfang dieser Woche erledigt. Vielen Dank dafür. Über die Klassenleitungen erfahren Sie dann die Tage, an denen für Ihre Klassen Radübungen auf dem Schulhof stattfinden werden. Es besteht nach Rücksprache mit mir auch die Möglichkeit, die Räder in der Schule zu lassen. Dazu ist aber wichtig, dass wir keine Haftung für Schäden oder Diebstahl übernehmen. Auch müssen die Räder mit einem eigenen Schloss gesichert werden. Ferner besteht die Möglichkeit, ein Schulfahrrad zu nutzen. Eine Helmpflicht besteht für alle Schulkinder.

 

Wir freuen uns, die Kinder am Anfang nächster Woche wiedersehen zu dürfen!

 

Für die Mitarbeiter der Lambertus-Schule

 

Marion Schramm und Claudia Lutterbeck

 

 

10.04.2021: Testpflicht in der Schule

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte der Lambertus-Schule!
Da mir erst seit dem Wochenende die Selbsttests zur Verfügung stehen, konnte ich mich in meiner letzten Mail vom späten Donnerstagabend noch nicht dazu äußern. Dies kann ich jetzt nachholen.
Aus der Presse habe ich gerade erfahren, dass die Kinder in der "Notbetreuung" bereits ab Montag zu testen sind. Dazu liegen mir Stand jetzt jedoch noch keine schriftlichen Informationen aus dem Schulministerium vor. Ich informiere Sie daher am Wochenende über die Testpflicht für alle Grundschüler! Sollten Kinder der Notbetreuung am Sonntag einen Bürgertest durchführen, kann das negative Ergebnis am Montag als Nachweis mitgebracht werden.
Eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests besteht für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen. Laut Schulministerium gilt Folgendes: „Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.
Diese Testungen stellen neben „Schützen“ und „Impfen“ eine dritte Säule im Kampf gegen das Coronavirus dar. Daher ist es gut, wenn über diese Testungen auch in den Schulen frühzeitig positive Kinder und Personal erkannt werden können, um eine Verbreitung des Virus zu unterbinden.
Wichtig: Bei einem positiven Ergebnis werden die betroffenen Personen isoliert und begeben sich in häusliche Quarantäne. Durch einen PCR-Test wird das Ergebnis des Selbsttests noch einmal überprüft.
Hier finden Sie eine Übersicht zum Vorgehen bei einem positiven Selbsttest:
https://www.schulministerium.nrw/system/files/media/document/file/Umgang_positiver_Selbsttest.pdf
Zunächst wird es an den Grundschulen wie bei den weiterführenden Schulen sogenannte „Stäbchen-Tests“ geben. (Nasenabstrich mit Wattestäbchen). Wichtig für Sie zu wissen:
Lehrkräfte leiten diese Tests nur an! Sie dürfen sie weder durchführen noch korrigierend eingreifen! Die Kinder testen sich unter Anleitung also selbst!
Bitte bereiten Sie Ihre Kinder auf die Selbsttests in der Schule vor! Selbstverständlich werden auch wir das in der Schule tun und den Kindern im Vorfeld der ersten Selbsttestung ausreichend Gelegenheit zu Fragen und Hilfestellungen geben.
Wir möchten Sie jedoch bitten, das Thema Selbsttest mit den Kindern im Vorfeld im privaten Rahmen zu besprechen. Auf der Seite des Schulministeriums finden Sie dazu Hinweise: https://www.schulministerium.nrw/selbsttests
Eine erste Hilfe und Orientierung für die Kinder stellt das Erklärvideo des Herstellers da. Wir werden auch Visualisierungen für die Klassen vorbereiten.
Bitte schauen Sie sich vorab den Film des Tests mit Ihren Kindern an: Sie finden den Film hier auf der Homepage: https://www.clinitest.siemens-healthineers.com/
Vielleicht können Sie auch zu Hause mit einem Wattestäbchen üben. Das sorgt sicherlich bei den Kindern für Sicherheit!
Außerdem habe ich Ihnen dieser Mail einen kleinen "Bastelauftrag" in Form eines Leporellos angehangen. Dort sind alle Schritte des Selbsttests kindgerecht illustriert und gut nachvollziehbar.
Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern auch, dass sich niemand ein positives Ergebnis wünscht, dass es aber jeden und jede treffen kann! Wir möchten nicht, dass es zur Stigmatisierung von infizierten Menschen kommt! Wir haben bereits in den vergangenen Monaten oft mit den Kindern darüber gesprochen, wie sich betroffene Personen fühlen und dass das schlechte Gefühl durch psychischen und sozialen Druck verstärkt werden kann. Das möchten wir unbedingt unterbinden!
Sicherlich haben Sie - wie auch wir - noch weitere Fragen:
- Wo werden positiv getestete Kinder betreut, bis die Eltern sie abholen können?
- Von wem werden die Kinder betreut?
- Wie fangen wir evtl. verunsicherte Kinder am besten auf?
- Was machen wir mit Kindern, die sich evtl. beim Testen verweigern?
- Ist es möglich, auf altersgerechte Tests (sog. Lolli-Tests) umzu-steigen?
...
Abschließend möchte ich Ihnen mitteilen, dass wir Lehrer kein medizinisches Personal sind und uns andere Testverfahren gewünscht hätten.

Wir hoffen, dass wir durch das Schulministerium noch weitere Informationen zu den Selbsttests erhalten werden und unsere Fragen beantwortet werden können.
Wir hoffen, Ihnen hiermit eine gute Information zum Selbsttest gegeben zu haben.
Liebe Grüße

Claudia Lutterbeck

Leporello Selbsttest.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB

08.04.2021: Eine Woche Distanzunterricht

Liebe Eltern,

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte der Lambertus-Schule!
Ich hoffe, Sie haben die Osterferien bei traumhaftem Sommerwetter und bei nassem Winterwetter genießen können.
Gerade erhielt ich die aktuelle Schulmail aus dem Schulministerium:

Distanzunterricht in der Woche nach den Osterferien
Insbesondere vor dem Hintergrund der nach dem Osterfest weiterhin unsicheren Infektionslage hat die Landesregierung entschieden, dass der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler der Primarstufe sowie der weiterführenden Schulen ab Montag, den 12. April 2021, eine Woche lang ausschließlich als Distanzunterricht stattfinden wird.
Für die Landesregierung ist es zentrales Anliegen, gerade in den gegenwärtig herausfordernden Zeiten Bildungschancen für unsere Schülerinnen und Schüler weitestgehend zu sichern und zugleich bestmöglichen Infektions- und Gesundheitsschutz für die Kinder und Jugendlichen, die Lehrkräfte und das weitere Personal an unseren Schulen zu gewährleisten.
Deshalb erfordert die Durchführung von Präsenzunterricht weiterhin die Beachtung der strengen Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz, die in den Schulen zur Umsetzung kommen....
Parallel dazu wird es ab der kommenden Woche eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen geben. Hierzu hat die Landesregierung alle notwendigen Maßnahmen getroffen.
Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

Pädagogische Betreuung
Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 wird ab dem 12. April 2021 eine pädagogische Betreuung ermöglicht.
Alle Schulen der Primarstufe sowie der weiterführenden allgemeinbildenden Schulen bieten daher ab dem 12. April 2021 auf Antrag der Eltern ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die zuhause nicht angemessen betreut werden können. Bei dem Verdacht einer Kindeswohlgefährdung kann hier auch das Jugendamt initiativ werden…..“
Der Präsenzunterricht wird demnach bis zum 16. April 2021 ausgesetzt. In den Grundschulen und weiterführenden Schulen (mit Ausnahme der Abschlussklassen) wird der Unterricht mit dem Start nach den Osterferien ab Montag, den 12. April 2021, grundsätzlich als Distanzunterricht erteilt.
Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder - soweit möglich - zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.
Als Grundschule bieten wir wieder ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die nach Erklärung der Eltern nicht zuhause betreut werden können oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung nach Rücksprache mit dem zuständigen Jugendamt vorliegen könnte. Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw. Betreuungszeitraums, bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines Betreuungsvertrages statt. Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regulärer Unterricht statt. Vielmehr dienen die Betreuungsangebote dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzunterricht im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen. Diese Schülerinnen und Schüler nehmen - auch wenn sie sich in der Schule befinden - am Distanzunterricht ihrer jeweiligen Lerngruppe teil. Für die Aufsicht kommt vor allem sonstiges schulisches Personal in Betracht, bei uns übernimmt diese Betreuung das Team der OGS.
Das Formular zur Anmeldung der Notbetreuung ist im Anhang dieser Mail zu finden. Bitte mailen Sie mir dies bis spätestens Samstag, 10.04.2021, 12.00 Uhr an folgende Adresse: c.lutterbeck@meine-lambertus.schule oder werfen das ausgefüllt Formular bis Samstagmittag 12.00 Uhr in den Briefkasten der Schule. Die Anmeldung muss über mich als Schulleiterin erfolgen. Falls Sie keine Möglichkeit haben, das Formular auszudrucken, schreiben Sie bitte bis Samstag, 10.04.2021 um 12.00 Uhr eine kurze Mail, in der Sie den Betreuungsbedarf für den 12.04. angeben. Ihr Kind bekommt dann am Montag das Formular für die weiteren Betreuungstage mit. Eine Nachmeldung ist nicht möglich, da wir feste Betreuungsgruppen bilden müssen.

Bitte beachten Sie, dass es während der Notbetreuungsphase keinen Bustransport geben wird. Die Kinder in der Notbetreuung, die über Mittag bleiben, bekommen auf jeden Fall ein warmes Mittagessen. Ob es von Congusto geliefert wird, hängt von der Anzahl der angemeldeten Kinder ab. Sollte Ihr Kind unter regulären Bedingungen in der OGS essen, schauen Sie bitte nach, ob Sie das Essen beim Anbieter abbestellen können.
Der Distanzunterricht ist dem Präsenzunterricht gleichzusetzen. Daher müssen Sie als Erziehungs- bzw. Sorgeberechtigte dafür sorgen, dass die Unterrichtsmaterialien bearbeitet werden.
Die Klassenleitungen schreiben Ihnen bis zum Beginn der Woche eine Mail mit den Informationen zur Ausgabe von Material und Arbeitsplan. Auch erhalten Sie über die Klassenleitungen Informationen zum Hochladen von Aufgaben, zu den Terminen der Videokonferenzen und zur möglichen Materialabgabe am Ende der nächsten Woche.

Für den hoffentlich ab 19.04.2021 wieder einsetzenden Wechselunterricht ist die Anmeldung zur „Notbetreuung“ bzw. zum Besuch der OGS nach den Präsenzunterrichtstagen ja bereits erfolgt. Sollten sich noch Änderungen ergeben, melde ich mich zeitnah bei Ihnen. Sollte sich bei Ihnen der Betreuungsbedarf ändern, informieren Sie mich bitte umgehend. Am 19.04.2021 startet dann die Gruppe A mit dem Präsenzunterricht!

Bitte schauen Sie täglich in den Iserv-Account Ihres Kindes, damit Sie alle Informationen zeitnah bekommen. Danke!
Wir wünschen Ihnen, liebe Eltern, und auch euch, liebe Kinder, ein gutes Durchhaltevermögen für die kommenden Wochen! In dieser Zeit wird leider weiterhin viel von Ihnen und euch verlangt und erwartet. Bei Problemen, Sorgen und Schwierigkeiten melden Sie sich bitte bei uns Lehrkräften. Gemeinsam schaffen wir das und wir hoffen sehr, dass wir durch viel Disziplin es erreichen können, uns bald in der Schule wiederzusehen!
Für die Mitarbeiter der Lambertus-Schule
Claudia Lutterbeck und Marion Schramm

Antragsformular Notbetreuung April.docx
exe File 12.3 KB
Antragsformular Notbetreuung April.pdf
Adobe Acrobat Dokument 86.5 KB

Vom 29.03. - 09.04.2021 sind Osterferien. 

Wir wünschen allen Familien erholsame, sonnige und schöne Ferien sowie ein gesegnetes Osterfest!

Nach derzeitigem Stand sehen wir uns am 12.04.2021

in der Schule zum Wechselunterricht wieder. Es beginnt die Gruppe B. 

Sollte es in den Ferien Neuigkeiten geben, werden wir 

Sie über IServ informieren.

Für das Team der Lambertus-Schule

Claudia Lutterbeck 

25.03.2021: Wechselunterricht bis 23.04.2021

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte der Lambertus-Schule! Gerade erhielt ich die aktuelle Schulmail des Schulministeriums. Unter diesem Link können Sie den kompletten Inhalt der Mail nachlesen: https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/25032021-informationen-zum-schulbetrieb-nrw

Für die Grundschulen soll der Wechselunterricht bis zum 23.04.2021 so wie geplant weitergehen. Dazu habe ich Ihnen ja schon in der letzten Woche alle notwendigen Informationen (Gruppeneinteilungen, Präsenzunterrichtstage und Anmeldung für die Notbetreuung) zukommen lassen. Die aktuellen Stundenpläne haben Ihre Kinder ja heute bekommen bzw. erhalten Sie morgen durch die Klassenleitungen.

"Zudem ist die Landesregierung bestrebt, den Schülerinnen und Schülern der Primarstufe (..) schnellstmöglich ein alters- und kindgerechtes Testangebot machen zu können. "

Sobald ich diesbezüglich genaue Informationen habe, melde ich mich bei Ihnen!

Liebe Grüße und schöne Osterferien!

Für das Team der Lambertus-Schule

Claudia Lutterbeck

Viele Ostereier als LebenszEichen haben die Kinder unserer Schule gestaltet und dann zum Seniorenheim gebracht. Dort werden die bunten Eier in den Fenstern der Bewohnerinnen und Bewohner für Farbe sorgen. 

Alle Klassen haben in den letzten Wochen den Ostergarten hinter dem Mallinckrodthaus auf dem Burgberg besucht. Engagierte Familien haben dort die Passionsgeschichte nachgebaut und für die Kinder erlebbar gemacht. Viele Kinder unserer Schule haben das Projekt durch das Ausmalen von Blumen unterstützt. Einzelne Klassen wurden durch Pastor Ehlert durch den Ostergarten geführt. Vielen Dank dafür!

18.03.2021: möglicher Wechselunterricht nach den Osterferien

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte der Stromberger Lambertus-Schule!
Noch gibt es keine neuen Informationen, wie der Schulbetrieb nach den Osterferien weitergehen wird. Wir wollen jedoch vorbereitet sein und fragen daher schon jetzt die Notbetreuung für einen möglichen Wechselunterricht für die Zeit vom 12.04.2021 - 30.04.2021 ab.
Wir haben die Gruppen ein wenig geändert. Nun sind alle Geschwisterkinder und die Kinder, die in der letzten Zeit einen Betreuungsbedarf hatten, in der Gruppe A. Die Klassenleitungen haben die Einteilung der Gruppen gemeinsam mit mir vorgenommen.
Sie bekommen gleich noch eine Mail mit der Info, in welcher Gruppe Ihr Kind ist.
Wir würden am Montag nach den Ferien mit der Gruppe B starten, da am Tag vor den Osterferien die Gruppe A Unterricht hatte.
Die Gruppe A kommt an folgenden Tagen zur Schule:
13.04.21
15.04.21
19.04.21
21.04.21
23.04.21
27.04.21
29.04.21

Die Gruppe B kommt an folgenden Tagen zur Schule:
12.04.21
14.04.21
16.04.21
20.04.21
22.04.21
26.04.21
28.04.21
30.04.21

Im Anhang dieser Mail schicke ich Ihnen die Anmeldung für die „Notbetreuung“ bzw. die Anmeldung für die OGS-Kinder nach dem Präsenzunterrichtstag. Mit einer gesonderten Mail bekommen Sie bis zum 12.04.2021 noch durch die Klassenleitung den dann gültigen Stundenplan für Ihre Klasse mitgeteilt. Diese Mail kann auch erst in der letzten Woche der Osterferien geschickt werden. 
Es findet an der Schule weiterhin eine „Notbetreuung“ statt. Diese Betreuung soll wirklich nur dann von Ihnen in Anspruch genommen werden, wenn keine anderen Möglichkeiten der Betreuung bestehen. Wir haben bereits sehr große Gruppen, da wir personell und räumlich maximal drei Betreuungsgruppen einrichten können. Auch wird die Betreuung der Kinder nicht durch Lehrpersonal erfolgen, da alle Kollegen im Präsenzunterricht eingesetzt sind. An den Präsenzunterrichtstagen können die angemeldeten OGS-Kinder auch nach Unterrichtsschluss betreut werden. An den Tagen im Distanzunterricht, also immer zwischen zwei Präsenzunterrichtstagen, können Kinder für die Notbetreuung angemeldet werden. Auf jeden Fall müssen Sie das angehängte Formular bis Mittwoch, 24.03.2021 um 10.00 Uhr an mich geschickt oder persönlich abgegeben haben. Eine Nachmeldung ist nicht möglich. Auch die „angemeldeten“ OGS-Kinder müssen für die „Notbetreuung“ angemeldet werden und können an den Präsenzunterrichtstagen nicht einfach so in die OGS gehen. Leider haben wir es in der Vergangenheit sehr häufig erlebt, dass eigentlich angemeldete „Notbetreuungskinder“ dann nur sehr sporadisch kommen. Dies wirft die Frage auf, ob nicht doch eine häusliche Betreuung möglich ist. Selbstverständlich wissen wir auch um Ihre wechselnden Dienstpläne, bitten jedoch um Verständnis, dass wir auch Planungen machen müssen.

Leider können wir die Betreuungsform „8-1“ nach Unterrichtsschluss bis 13.20 Uhr derzeit nicht anbieten, da uns das Personal und auch die Räume fehlen.

Sollte es Probleme beim Ausdrucken kommen, können Sie das Formular auch direkt in der Schule ausfüllen. Vormittags ist das Büro immer besetzt. Alle Kinder, die nicht angemeldet werden, müssen direkt nach Unterrichtsschluss nach Hause gehen. Sollten wir vom Schulministerium andere Vorgaben für den Unterricht bekommen, melde ich mich unverzüglich bei Ihnen. Schauen Sie bitte auch in den Osterferien in Ihrem IServ-Account nach.

Liebe Grüße im Namen des Teams der Lambertus-Schule

Claudia Lutterbeck

Antragsformular Notbetreuung Wechselunte
Microsoft Word Dokument 17.1 KB
Antragsformular Notbetreuung Wechselunte
Adobe Acrobat Dokument 180.4 KB

In den beiden zweiten Klassen fand unter Leitung der bewährten Trainer Kirsten Weyand und Dirk Achterwinter das Jungen-Mädchen-Projekt statt. Unter Einhaltung der Klassenteilung arbeiteten jeweils an zwei Tagen die Jungen und die Mädchen mit den Trainern an verschiedenen Aufgaben, um das Selbstwertgefühl und die Teamfähigkeit zu stärken. Dieses Projekt ist fest in unserem Schulprogramm verankert und fand dank der Unterstützung unseres Fördervereins nun schon zum 13. Mal an unserer Schule statt. 

09.03.2021: Anmeldung Osterferien

 

Liebe Eltern,

 

anbei sende ich Ihnen die Anmeldung bezüglich der Osterferien zu. Da wir leider noch keine offizielle Bestätigung vom Schulministerium erhalten haben, welche Betreuungsform erlaubt ist, handelt es sich bei dem Formular um eine Anmeldung unter Vorbehalt. Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne.

 

Für das Team der OGS

 

Helena Becker

 

Osterferien Anmeldung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 576.9 KB
Osterferien Anmeldung.docx
Microsoft Word Dokument 42.8 KB

05.03.2021: Aktuelle Infos

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte der Lambertus-Schule!
Gerade erhielt ich die aktuelle Schulmail. Der Wechselunterricht geht bis zu den Osterferien weiter. Wir starten also, wie bereits mitgeteilt, am Montag wieder mit der Gruppe A, Dienstag kommt dann Gruppe B, usw. Die genauen Termine habe ich Ihnen ja bereits am Anfang der Woche mitgeteilt.
Eigentlich hätten Sie in dieser Woche die Einladung zum Elternsprechtag am 18. und 23.03. durch Ihr Kind bekommen. Da die Kinder ja erst seit kurzer Zeit wieder im Präsenzunterricht sind und wir Kollegen uns ein differenziertes Bild des Leistungsstandes machen wollen, werden wir die Elternsprechtagtermine auf die Zeit nach Ostern verschieben.
Sollten Sie jedoch einen Gesprächsbedarf haben, sprechen Sie die Klassenleitung bitte über die bekannten Wege an. Selbstverständlich können wir nach Rücksprache mit Ihnen einen Termin (telefonisch oder als Videokonferenz) vereinbaren.

Die Kinder bekommen ja derzeit Kakao und Milch aus der letzten Bestellung. Für eine neue Bestellung für den Zeitraum von 20 Schultagen ab dem 19.03.2021 sammeln wir das Kakaogeld bis einschließlich 12.03.2021 ein.
Bei Interesse geben Sie Ihrem Kind bitte 9 € für Kakao und 4 € für Milch mit in die Schule. Da wir seit Beginn des Jahres immer nur einmal wöchentlich beliefert werden, besteht keine Möglichkeit der Nachlieferung. Auch bekommen wir in der nächsten Zeit leider nur die Tetra-Packs geliefert.

Liebe Grüße und alles Gute für Sie und Ihre Familie!

Für das Team der Lambertus-Schule
Claudia Lutterbeck

01.03.2021: Infos für die nächsten Wochen

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte der Lambertus-Schule!

Noch gibt es keine neuen Informationen, aber wir gehen davon aus, dass der Wechselunterricht fortgeführt wird. Die Kinder bleiben in den bestehenden Gruppen.

 

Die Gruppe A kommt an folgenden Tagen zur Schule:
08.03.21
10.03.21
12.03.21
16.03.21
18.03.21
22.03.21
24.03.21
26.03.21

Die Gruppe B kommt an folgenden Tagen zur Schule:
09.03.21
11.03.21
15.03.21
17.03.21
19.03.21
23.03.21
25.03.21

Im Anhang dieser Mail schicke ich Ihnen die Anmeldung für die „Notbetreuung“ bzw. die Anmeldung für die OGS-Kinder nach dem Präsenzunterrichtstag.

Mit einer gesonderten Mail bekommen Sie im Laufe der Woche noch Informationen für Ihre Gruppe mit den Endzeiten der folgenden 7/8 Präsenzunterrichtstage im März!

Alle weiteren Infos bekommen Sie über die Klassenleitungen!

Es findet an der Schule weiterhin eine „Notbetreuung“ statt. Diese Betreuung soll nur dann von Ihnen in Anspruch genommen werden, wenn keine anderen Möglichkeiten der Betreuung bestehen. Wir werden sehr große Gruppen bekommen, da wir personell und räumlich maximal drei Betreuungsgruppen einrichten können. Auch wird die Betreuung der Kinder nicht durch Lehrpersonal erfolgen, da alle Kollegen im Präsenzunterricht eingesetzt sind. An den Präsenz-unterrichtstagen können die angemeldeten OGS-Kinder auch nach Unterrichtsschluss betreut werden. An den Tagen im Distanzunterricht, also immer zwischen zwei Präsenzunterrichts-tagen, können Kinder für die Notbetreuung angemeldet werden.

Auf jeden Fall müssen Sie das angehängte Formular bis Donnerstag, 04.03.2021 um 12.00 Uhr an mich geschickt oder persönlich abgegeben haben. Auch die „angemeldeten“ OGS-Kinder müssen für die „Notbetreuung“ angemeldet werden und können an den Präsenzunterrichtstagen nicht einfach so in die OGS gehen. Sollte es Probleme beim Ausdrucken kommen, können Sie das Formular auch direkt in der Schule ausfüllen. Vormittags ist das Büro immer besetzt. Eine Nachmeldung ist nicht möglich. Alle Kinder, die nicht angemeldet werden, müssen direkt nach Unterrichtsschluss nach Hause gehen.

Sollten wir vom Schulministerium andere Vorgaben für den Unterricht bekommen, melde ich mich unverzüglich bei Ihnen.

 

Liebe Grüße 

 

Claudia Lutterbeck